CCC-Award, 2. März 2018
CCC-Award 2018
CCC-Award 2018

Qualität der Zusammenarbeit: Erstmals werden Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich in besonderer Art und Weise für die Qualität der Zusammenarbeit bei Immobilien- und Infrastrukturprojekten (von der Projektidee bis zur fertigen Errichtung und Übergabe an den Betrieb) in Österreich engagiert haben.

Umfrage, 1. März 2018
Zurückhaltung des Werklohns keine Seltenheit
Zurückhaltung des Werklohns keine Seltenheit

Die Zurückhaltung des Werklohns aufgrund von behaupteten, nicht nachgewiesenen Mängeln ist bei Bauprojekten in Österreich keine Seltenheit. Rund 42% von 90 im Rahmen einer Umfrage befragten Architektur-, Ziviltechniker- und Ingenieurbetrieben haben diese Erfahrung mindestens schon einmal gemacht.

Podiumsdiskussion, 6. September 2017
Fünf Punkte für bessere Bauprojekte
Fünf Punkte für bessere Bauprojekte

Im Rahmen eines 5-Punkte-Katalogs präsentieren der VZI, der Fachverband Ingenieurbüros der Wirtschaftskammer Österreich sowie die Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen ein Alternativprogramm zu den bestehenden Zahlungsmodalitäten für Baudienstleistungen öffentlicher Auftraggeber in Österreich.

Interview, 29. August 2017
Interview zu IFI Workshops
Interview zu IFI Workshops

Anfang September 2017 sind seitens AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA Workshops zu Strategien & Auftragschancen bei multilateralen Entwicklungsbanken sowie zu Wirtschaft & Entwicklung mit Fokus auf Afrika. Wir haben dazu mit Teresa Weiss, AußenwirtschaftsCenter Washington und Spiros Voyadzis, PFD gesprochen.

Workshop, 22. August 2017
IFI-Workshops
IFI-Workshops

Die IFI-Workshops von 5.-7. September 2017 zu den Themen "Erfolgreich im Geschäft mit Entwicklungsbanken" und "Wirtschaft & Entwicklung" stehen für VZI Mitglieder offen und sollen eine Diskussion zur besseren Vernetzung österreichischer Unternehmen, insbesondere im Dienstleistungsbereich anstoßen.

Interview, 20. Juli 2017
Future of Architecture meets Future of Energy
Future of Architecture meets Future of Energy

EXPO 2017: Networking, Marktsondierung und Austausch mit lokalen Berufskollegen, Unternehmen und Entscheidungsträgern. Wir haben Philipp Winkler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter Stv. in Almaty, gefragt, was die Zukunftsreise „Future of Architecture meets Future of Energy“ so besonders macht

Seite 1 von 4