Dienstag
22. Feb
2022
18:00 - 20:00 Uhr
Dienstag, 22. Feb 2022, 18:00 - 20:00 Uhr

VZI PolitTalk: EU Taxonomy - Welche Auswirkungen haben die neuen Richtlinien auf die Bau- und Immobilienbranche?

Wann: 22. Februar 2022 | 18 bis 20 Uhr

Wo: noch offen

 

TEILNEHMER: 

Magdalena Quell, Raiffeisen Capital Management

Stefan Sengelin, Bundesministerium für Klimaschutz

 

 

Wesentlicher Baustein des EU-Aktionsplans für die Finanzierung eines nachhaltigen Wachstums ist die Entwicklung eines einheitlichen EU-Klassifikationssystems (EU-Taxonomie), worin definiert werden soll, was unter einer „nachhaltigen Wirtschaftsaktivität“ zu verstehen ist. Wesentliches Ziel davon ist die Bereitstellung von Information für Investoren, um Geldflüsse in diese, in der EU gewünschten politischen Zielrichtungen zu lenken. Gerade die Bau- und Immobilienwirtschaft wird aufgrund ihrer langfristig wirksamen Investitionen besonders aufmerksam von Geldgebern betrachtet werden. Wir freuen uns mit Magdalena Quell (Raiffeisen Capital Management) und Stefan Sengelin (Bundesministerium für Klimaschutz) versierte Expert*innen für diese Veranstaltung gewonnen zu haben.

 

Wann: 22. Februar 2022 | 18 bis 20 Uhr

Wo: noch offen

 

Anmeldungen werden erbeten an: office@vzi.at

 

Referent*innen

 

Magdalena Quell ist 2007 in das Unternehmen Raiffeisen Capital Management eingetreten. Sie war viele Jahre als Aktienanalystin tätig. Als Projekt- und Produktmanagerin liegt ihr Fokus auf dem Themenbereich Nachhaltigkeit. Sie ist zertifizierte Finanzanalystin (CIIA) und hat ihre Expertise im Bereich ESG erweitert (PRI Academy).

 

Stefan Sengelin ist stellvertretender Leiter der Abteilung ‚Grüne Finanzen und nachhaltige Wirtschaft‘ im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und Experte für europäische Angelegenheiten, wie etwa den EU Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums und die Taxonomie Verordnung.